< Zurück | Fotopoesie | Weiter >
     

TAO TE KING / Laotse

Kap. 8

Das höchste Gut gleicht dem Wasser.
Das Gute des Wassers ist, daß es den Menschen nützt,
ohne sich auf Streit einzulassen.
Es fließt selbst dahin, wo kein Mensch sein mag;
deshalb ist das Wasser nahe dem Weg: Tao.
    Beim Wohnen ist wichtig der richtige Ort;
beim Denken die Tiefe;
im Umgang mit anderen die Menschlichkeit;
beim Reden die Ehrlichkeit;
beim Führen die Gerechtigkeit;
beim Arbeiten das Können;
im Entscheiden der richtige Zeitpunkt.
Wo kein Streit ist, da wird auch nicht verachtet.

In einer Neuübertragung von Hans J. Knospe


Quelle

 
< Zurück | Fotopoesie | Weiter >