< Zurück | Fotopoesie | Weiter >
 

TAO TE KING / Laotse

Kap. 3

Ein Talent nicht in den Himmel heben,
bedeutet: Streit vermeiden.
Den Reichtümern der Welt keinen besonderen Wert beimessen,
bedeutet: Diebstahl vermeiden.
Gar nicht erst zur Schau stellen, was die Menschen alles haben
möchten, bedeutet: ihre Sinne vor Verwirrung schützen.
   Deshalb gilt: Der wirklich Weise, der die Menschen führt,
gibt nichts für die Sinne, aber füllt die Mägen,
er schwächt den Ehrgeiz, aber stärkt das Rückgrat.
Er führt so, daß die Menschen auf Wissen und Wünsche verzichten
und daß die Besserwisser sich nicht einzumischen wagen.
   So handelt er durch Nicht-Tun,
und nichts geschieht, das nicht seine Führung hätte.

In einer Neuübertragung von Hans J. Knospe


Quelle

 
     
< Zurück | Fotopoesie | Weiter >