< Zurück | Fotopoesie | Weiter >
     

 

 

 

TAO TE KING / Laotse

Kap. 1

Der Weg: Tao, von dem wir sprechen,
ist nicht der ewige Weg.
Der Name, den wir nennen, ist nicht der ewige Name.
Das, was ohne Namen ist,
ist der Anfang von Himmel und Erde.
Das, was Namen trägt, ist die Mutter von zehntausend Dingen.
   Wer wunschlos ist, kann das Geheimnis erkennen.
Wer Wünsche hat, wird nur Scheinbares entdecken.
Diese beiden entspringen der gleichen Quelle,
aber sie haben verschiedene Namen.
In ihrer Einheit sind sie ein Geheimnis,
ein unendliches Geheimnis - der Beginn aller Geheimnisse.

In einer Neuübertragung von Hans J. Knospe


Quelle

 
Kapitel 1
< Zurück | Fotopoesie | Weiter >